info@relaismontefiore.it | tel: +39 0541 980209 / +39 346 0247037
blog Relais Montefiore
 
Wohlbefinden
Romagnolische Küche
Die Nudelgerichte
Fahrradurlaub
Spezial Verliebte
Angebote
Last Minute
Events und Volksfest
Massen
Hotelrezeption
 
italiano english deutsch

Typische Spezialitäten der Romagna


Die Romagna erzählt ihre Geschichte durch die antiken Genüsse und ist für ihre vielen Spezialitäten berühmt.

Als Erstes kommen unsere Käse:
- der Squacquerone: ein Frischweichkäse, der traditionelle Begleiter der Piadina romagnola.
- der Raviggiolo: ein Frischweisskäse, der laut Geschichte, für die typische Füllung der Cappelletti gebraucht wurde.
- die Casatella: dieser Käse verdankt seinen Namen, weil er nach der Tradition üblicherweise hausgemacht ist. Es handelt sich um einen länger gelagerten Käse.
- der Pecorino oder die Caciotta Romagnola: halbgelagert (mild) oder gelagert (rezent).
Es existiert eine Qualität dieser Käsessorte, mit einem starken Weingeruch, der durch eine Lagerung in Vinaccia entstehet: es handelt sich um den „betrunkenen“ Pecorino.
- der Formaggio di Fossa (der Höhlenkäse): ein typischer Käse der so besonders wird, weil in antiken mittelalterlichen Grüften gelagert wird.
Die besten Käse werden in feuchten Grüften gelagert und dort für drei Monate gelassen. Das Ergebnis ist ein pikanter und brüchiger Käse.

Weiter geht es mit Fleisch, Pilzen, Trüffeln und Fischen:
- das Fleisch: Schwein, Hammel und romagnolische Rinder für den Genuss des Gaumes in jeder Art und Weise gekocht.
- die Trüffeln: typisch der Romagna und edle Sorte ist der weisse Trüffel, den man im Landesinneren findet. Benützt zur Bereichung vor allem zu hausgemachten Nudelgerichten und Fleischspeisen.
- die Pilze: Steinpilze, „Finferli“, „Prugnolo“, „Galletti“, „Prataioli“, „Chiodini“, „Mazze da tamburo“ sind typische romagnolische Pilze.

Ein Sprung ans adriatische Meer mit den typischen Fischgerichten:
Sardelle nach Matrosenart. Marinierter Aal aus Comacchio. Knurrhahn unter Essig. „Latterino“ Marinierte Tintenfische „Salmistrino“ Sardellen unter Salz.

Es folgen Früchte und Gemüse:
Die Romagna ist ein grünes Gebiet mit zahlreichen Obstanlagen: Pfirsiche, Aprikosen, Pflaumen, Erdbeeren, Kiwi, Äpfeln, Birnen und verschiedene Sorten von Kirschen.
Typische Gemüse sind die Kartoffeln, Bohnen, Erbsen, Salate, „Cicorie“, Rüben, Tomaten, “Cardo“, Artischocken und viele Wiesenkräuter: „Stridolo“, Rapunzel, „Rosolaccio“, Brennnessel, „Radicchio“, „Vitalba“.

„Tibuia“, „Tigella modenese“, „Tirotta con cipolla“, „Torta d’erbe“: sind alles Brotspezialitäten der Region.
Eine spezielle Aufmerksamkeit gehört der „Piadina romagnola“, berühmt in der ganzen Welt: es handelt sich um einen Weizenfladen aus Mehl, Wasser, Salz und Schweinefett. Die handgemachte Piadina wird auf einem glühenden „Testo“ (Pfanne aus Tonerde) gekocht. Sie wird in vielen verschiedenen Arten und Weisen gefüllt, oder oft anstelle des Brotes zu den Malzeiten serviert.

Und es geht weiter mit Brot, Nudelgerichten und hausgemachten Kuchen:
Colli di Rimini Doc, Colli di Scandiano e di Canossa Doc, Colli Romagna Centrale Doc, Fortana del Taro, Lambrusco di Sorbara, Lambrusco Grasparossa di Castelvetro.

Die Nudelgerichte:
Sie sind eine der beliebtesten und ältesten traditionellen Gerichte der Romagna. Geliebt in Italien sowie in der ganzen Welt. Hier nur einige der vielen verschiedenen Typen: „Anolini, Bomba di riso, Cappellacci di zucca, Cappelletti, Cappelletto reggiano, Farina dolce di castagne di Granaglione, Garganelli, Gnocchetti coi fagioli, Gnocchetti col pangrattato, Pasticcio di maccheroni aus Ferrara, Tortelli di erbetta, Tortelli di ricotta aus Piacenza, Tortellino aus Bologna“.

Die Kuchen:
Vielfältig ist die Auswahl von Süssgerichten in unserer Reise durch die Romagna: „Ciambelline, Dolce di S. Michele, Mandorline del ponte, Miacetto, Migliaccio di Romagna (sanguinaccio), Mistuchina, Pampepato al cioccolato, Pattona, Pinza bolognese, Spongata di Busseto, Spongata di Piacenza, Spongata reggiana, Sughi d’uva reggiani, Topino d’ognissanti, Torta di riso reggiana, Torta ricciolina o di tagliatelle.

Wein, Öl und Essig:
Der berühmteste Rotwein der Romagna ist der Sangiovese, aber genau so bekannt sind: „Albana di Romagna, Bianco di Castelfranco Emilia, Bianco di Scandiano, Bosco Eliceo, Cagnina di Romagna, Colli Bolognesi, Castelli medioevali, Pignoletto, Colli di Faenza Doc,
Nicht zu vergessen unsere typischen Olivenöle der Romagna und der heutzutage in der ganzen Welt berühmte Aceto Balsamico aus Modena und Reggio Emilia.

Relais Montefiore
Piazza della Libertà, 8 - Montefiore Conca, RN 47834
Tel +39 0541 980209 - Cell +39 346 0247037 - info@relaismontefiore.it - p.iva 00512980400
Privacy
http://www.relaismontefiore.it